Home
AGB's
German -> English

Kunden-Service
Webmaster-Service
Impressum
Datenschutzbestimmungen
Bitte nimm unsere geÀnderten Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
FetishLock verschmilzt mit x-access
Bitte lies alles ĂŒber die gravierenden Änderungen!
Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen von FetishLock fĂŒr Kunden

Bitte lesen sie folgenden allgemeinen GeschÀftsbedingungen sorgfÀltig durch bevor sie ihr FetishLock Passwort erwerben. Unsere AGB's sind die verbindliche Grundlage jeder GeschÀftsverbindung zwischen Ihnen und uns.


  • 1. Der Antragsteller ist volljĂ€hrig und garantiert, daß er das 18. Lebensjahr vollendet hat.

  • 2. Der Antragsteller bestĂ€tigt das die von Ihm angegebene Emailadresse zu einem Email Postfach gehört zu dem kein Anderer Zugriff hat.

  • 3. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis das FetishLock 2 Cookies verwenden kann. In einem wird die Kundennummer gespeichert. Wenn dieser Cookie vom Browser angenommen wird, erscheint die Kundennummer automatisch in allen FetishLock Toren. Wenn nicht, dann ist das Tor nicht von uns authorisiert und darf NICHT benutzt werden. (Wir bitten eindringlich um Meldung socher Tore mit exakter URL) Der zweite enthĂ€lt eine temporĂ€re PHP Session ID, welche nur wĂ€hrend einer Sitzung (Session) gĂŒltig ist. Beide dienen lediglich dem Kundenkomfort und der Sicherheit. Ihr Gebrauch ist optional.

  • 4. DatenschutzerklĂ€rung: Uns ĂŒbertragene persönliche Daten werden von uns nicht ausser Haus gegeben, es sei denn ein Inkassounternehmen muss eingeschaltet werden. In diesem Falle werden ausschliesslich notwendige Daten weitergegeben. Kundenverhalten etc. wird nicht von uns erfasst oder verwertet, bis auf temporĂ€re statistische Erhebungen, die notwendig sind um Passwortmissbrauch zu verhindern. Einsicht in persönliche Daten ist nur fĂŒr Mitarbeiter der fetishlock GmbH vorgesehen. Es gibt keinerlei Verwendung oder Weitergabe von Daten ausserhalb der fĂŒr die AltersĂŒberprĂŒfung und Zahlungsabwicklung notwendigen VorgĂ€nge. Außer als Reaktion auf eine polizeiliche oder staatliche Ermittlung wird fetishlock alle Daten und privaten Informationen des Antragstellers vertraulich behandeln. FetishLock wird persönliche Daten wie z.b. die Emailadresse nicht an Dritte weitergeben oder vermieten. Alle Daten, Informationen, Zusammenfassungen, statistische Analysen, Profile, Mitgliedsaktionen und Transaktionsberichte sind Eigentum von fetishlock.

  • 5. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis das FetishLock neben dem Key Pass (SchlĂŒsselpass) auch beliebige weitere PĂ€sse (je nach Wahl der Webmaster) zur VerfĂŒgung stellt und das die tatsĂ€chlich verfĂŒgbaren Seiten fĂŒr den Kunden davon abhĂ€ngt, welche PĂ€sse der Kunde erworben hat.

  • 6. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis das alle PĂ€sse außer dem Key Pass (SchlĂŒssel Pass) erst mit der ersten Benutzung (spĂ€testens aber nach 14 Tagen) aktiv werden und das deren Zeit erst ab dann anfĂ€ngt zu zĂ€hlen. FetishLock stellt diese FunktionalitĂ€t aus GrĂŒnden der Fairniss zur VerfĂŒgung, u.a. damit dem Antragsteller genĂŒgend Zeit bleibt zu entscheiden wann er seinen Pass das erste Mal benutzen möchte.

  • 7. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis und ist sich der Tatsache bewußt, daß ihm der Gebrauch eines FetishLock Passwortes Zugriff auf Webseiten erlaubt, die nach Meinung der Webseitenbetreiber oder Eigner Material enthalten das jugendgefĂ€hrdend sein kann oder fĂŒr Jugendliche ungeeignet ist. Dieses Material kann unter anderem folgende Elemente enthalten: Sexuell eindeutig erwachsenenorientiertes Material, Bilder und Beschreibungen von Gewalt, Tod, DemĂŒtigung, Nacktheit, vorgetĂ€uschter oder echter sexueller Akt, Masturbation (Auto Erotik), HomosexualitĂ€t und Beschimpfungen. Das Material ist nicht zwangslĂ€ufig beschrĂ€nkt auf die angefĂŒhrten Elemente. (Im weiteren wird zusammenfassend von "Material" die Rede sein.)

  • 8. Der Antragsteller garantiert, daß fĂŒr den Fall das der sich Zugang zu Material verschafft, er dies in gesetzmĂ€ĂŸiger Übereinstimmung mit den Regeln und Gesetzen des Landes oder der LĂ€nder tut, in dem er sich befindet und an das er durch StaatsbĂŒrgerschaft gebunden ist.

  • 9. Der Antragsteller garantiert fĂŒr den Fall, daß er sich Zugang zu Material verschafft, er dieses in keinerlei ungesetzlicher Art und Weise verwenden wird. Er wird weder Material Jugendlichen zeigen, ĂŒbertragen noch ihnen sonstwie Zugang dazu verschaffen, sofern dieses nach dem Gesetz als jugendgefĂ€hrdend eingestuft ist oder diese Einstufung anzunehmen ist.

  • 10. Der Antragsteller garantiert fĂŒr den Fall, daß er sich Zugang zu Material verschafft, er dieses nur auf eine Art und Weise benutzen wird, die in voller Übereinstimmung mit den Gesetzen des Copyrights und des geistigen Eigentums stehen. Bei Material ohne Copyrightvermerk ist davon auszugehen das ein Copyright besteht.

  • 11. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis, garantiert und bestĂ€tigt, daß die Vorteile, Rechte und Privilegien einer FetishLock Mitgliedschaft im Zusammenhang mit den allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen fair und angemessen sind.

  • 12. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis, daß FetishLock sich auf die Angaben des Antragstellers, sowie seine Kenntnis der allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen verlĂ€ĂŸt. Der Antragsteller garantiert das all seine Angaben wahrheitsgemĂ€ĂŸ und korrekt sind.

  • 13. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis, daß FetishLock KĂ€ufe (in der Regel Ticket KĂ€ufe) limitieren kann, bis die ZahlungsfĂ€higkeit des Kunden geprĂŒft ist.

  • 14. Der Antragsteller beantragt eine Mitgliedschaft bei FetishLock zum Zwecke des Zugriffs auf Internetseiten mit Material das fĂŒr Jugendliche ungeeignet ist. Dieses beinhaltet unter anderem sexuell eindeutiges erwachsenenorientiertes Material (Pornographie). Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis und versteht, daß FetishLock keinerlei Garantien, dafĂŒr ĂŒbernehmen kann das das Material fĂŒr einen bestimmten Zweck nutzbar ist.

  • 15. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Antrags wird der Antragsteller zum FetishLock Mitglied und erhĂ€llt ein FetishLock Passwort, welches ihn ermĂ€chtigt auf eine Auswahl von Internetseiten zuzugreifen, die das FetishLock AltersĂŒberprĂŒfungssystem benutzen, um den Zugriff auf Ihre Seiten auf Erwachsene einzuschrĂ€nken. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis, daß fĂŒr weitere FetishLock PĂ€sse fĂŒr Sonderprogramme (Gold Key / Ticket Programme) eine entsprechende Aufwertung des Passwortes, verbunden mit zusĂ€tzlichen Kosten notwendig ist.

  • 16. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis, daß FetishLock nutzende Internetangebote, auch das ĂŒber welches er FetishLock kennengelernt hat, jederzeit den Service von FetishLock kĂŒndigen können oder ihnen die Nutzung von FetishLock untersagt werden kann. Ebenso steht ihnen beim entsprechend nachgewiesenem QualitĂ€tsstand jederzeit der Wechsel zu Sonderprogrammen (Gold Key / Ticket Programm) frei. FetishLock kann deshalb keine Garantien ĂŒbernehmen, daß ein spezielles von ihnen prĂ€feriertes Angebot auf Dauer mit ihrem FetishLock Passwort zur VerfĂŒgung steht.

  • 17. Die Darstellungen, Garantien, Kenntnisnahmen und EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen, die hier festgelegt wurden bleiben wĂ€hrend der gesamten Mitgliedschaft in Kraft.

  • 18. Der Antragsteller nimmt zur Kenntnis und garantiert, das er sein FetishLock Passwort nicht publizieren darf, nicht weitergeben darf und er keiner dritten Person die Nutzung ermöglichen oder erlauben darf.

  • 19. Der Antragsteller kann fĂŒr Mißbrauch seines Passwortes durch Dritte verantwortlich gemacht werden, wenn er seiner Sorgsamspflicht im Umgang mit seinem Passwort nicht nachgekommen ist.

  • 20. FetishLock kann in keiner Weise garantieren das der Computer oder die Software des Mitgliedes beeinflusst von folgenden oder anderen Faktoren, wie Computertyp, Computerkonfiguration, verwendeter Browser, anderer Software, Einwahlknoten, Internetzugang, TCP/PP, Winsock, Online Dienstleister, e.t.c., mit unseren oder den Internetseiten, die den FetishLock AltersĂŒberprĂŒfungsservice nutzen kompatibel ist. FetishLock ist fĂŒr Service-unterbrechungen oder die UnfĂ€higkeit eines Mitgliedes wegen technischer Probleme, versagen des Internets, WWW's, Telefonleitungen oder anderen außerhalb unserer Kontrolle liegenden GrĂŒnden eine bestimmte Seite zu erreichen nicht verantwortlich zu machen.

  • 21. MitgliedsbeitrĂ€ge sind im Falle einer beendeten gĂŒltigen Mitgliedschaft nicht widererstattbar, sei es das diese von FetishLock z.b. wegen Nichteinhaltung dieser allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen oder von Seiten des Mitglieds beendet wurde. Wenn FetishLock feststellen muß, das ein FetishLock Passwort unrechtmĂ€ĂŸig erworben wurde, dann wird das Passwort ungĂŒltig gemacht ohne den Antragsteller von seiner Zahlungspflicht zu entbinden.

  • 22. FetishLock hat das Recht eine Mitgliedschaft ohne Angabe von GrĂŒnden mit oder ohne Benachrichtigung des Mitgliedes zu beenden, wenn festgestellt wird, daß das Mitglied gegen diese allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen verstossen hat oder mit Zahlungen im RĂŒckstand ist.

  • 23. Die Gold Key Mitgliedschaft erneuert sich automatisch alle 30 Tage. Das Mitglied authorisiert FetishLock die Kosten fĂŒr die Erneuerung ĂŒber den zuletzt benutzen Zahlungsweg einzuziehen. Die automatische Erneuerung kann jederzeit im Servicebereich (PĂ€sse verwalten) gekĂŒndigt werden. Das gleiche gilt fĂŒr alle anderen Ticket PĂ€sse welche der Kunde erwirbt zu den beim Ticketerwerb angezeigten Konditionen..

  • 24. Das Mitglied trĂ€gt alle Risiken und Verantwortlichkeiten fĂŒr seinen Gebrauch des FetishLock Passwortes und im Zusammenhang mit dem dadurch zugĂ€nglichen Material, sei es Programmcode, Software, VerschlĂŒsselungen, Daten oder andere Informationstechnologie.

  • 25. Das Mitglied erklĂ€rt sich damit einverstanden, das FetishLock fĂŒr SchĂ€den, Forderungen, Verfahren oder Gerichtsverhandlungen, die aus der Nutzung des FetishLock Passwortes, des dadurch verfĂŒgbar gemachten Materials oder der Nichteinhaltung der allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen hervorgehen, nicht verantwortlich zu machen ist.

  • 26. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis und erklĂ€rt sich einverstanden, daß die allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen von Zeit zu Zeit und ohne Benachrichtigung von FetishLock geĂ€ndert, erweitert oder eingeschrĂ€nkt werden können.

  • 27. Das Mitglied nimmt weiterhin zur Kenntnis, das mit der Beantragung oder der Einwilligung zur Mitgliedschaft bei FetishLock diese allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen nach den Gesetzen und Vorschriften der Niederlande gĂŒltigkeit haben. In allen Streitfragen oder bei Interpretations- oder Durchsetzungsstreitigkeiten ist der Gerichtsort Kerken in Holland. wenn ein Gericht oder eine zustĂ€ndige Behörde feststellen sollte das irgendein Teil dieser allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen ungĂŒltig oder nichtig ist, dann sollen alle verbleibenden Teile in voller Art und Weise gĂŒltigkeit behalten.

  • 28. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis und bestĂ€tigt, das es die allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gelesen und verstanden hat. Es bestĂ€tigt weiterhin, das es der Bindung an diese im Zusammenhang seiner FetishLock Mitgliedschaft zustimmt.

  • 31. FetishLock gehört einer Personangesellschaft mit Sitz in den Niederlanden. die Verantwortung fĂŒr alle Darstellungen, Representationen und Garantien trĂ€gt die Firma M. Kolsche, Ihre GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Nachfolger und Beauftragten.




FetishLock

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin: M. Kolsche

Internationales Altersüberprüfungssystem © 2004 fetishlock